­čô× 0511-16591830

Erste Schritte mit Q-MED.Aero

  • Einf├╝hrung

    Q-MED.Aero ist speziell f├╝r Flugmediziner entwickelt worden. Das Programm verwaltet Piloten, fliegendes Personal sowie Fluglotsen und speichert alle Formulare in der Pilotenakte. Bei Folgeuntersuchungen kann auf fr├╝here Formulare zur├╝ckgegriffen werden. Zahlreiche Zusatzfunktionen unterst├╝tzen Sie beim Ausf├╝llen und Drucken der Formulare. Insbesondere die Datumsberechnung im Medical erm├Âglicht eine automatische und fehlerfreie Berechnung der G├╝ltigkeitsangaben gem├Ą├č aktueller EASA Vorgaben. Zus├Ątzlich wird die geforderte Pseudonymisierung automatisch durchgef├╝hrt. Die Versandfunktion erstellt auf Knopfdruck alle noch nicht erstellten Formulare f├╝r das LBA und erzeugt dabei die fortlaufende Pseudonymisierungsnr.

    In diesem Handbuch werden die grundlegenden Funktionen und Arbeitsschritte beschrieben.

  • Anmeldung

    Starten Sie das Programm. Beachten Sie ggf. die Hinweise und best├Ątigen Sie sie. Sie gelangen nun in die Anmelde-Maske. In der mitgelieferten Datenbank sind bereits mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen vordefiniert.

    • Benutzer admin, Kennwort admin (Systemadministrator)
    • Benutzer D├╝sentrieb, kein Kennwort (Arzt und Praxisadministrator)
    • Benutzer Susi, kein Kennwort (Helferin und Mitarbeiter)

    Sie k├Ânnen den Benutzer wahlweise eintippen oder aus dem Men├╝ neben dem Eingabefeld ausw├Ąhlen.

    W├Ąhlen Sie einen Benutzer und melden Sie sich mit dem Kennwort an

  • Neuen Pilot erfassen und eine Untersuchung dokumentieren

    Die Dokumentation geht schnell und einfach. Dazu gehen Sie immer wie folgt vor:

    1. Pilot aufrufen oder neu anlegen, wenn er noch nicht im System ist.
    2. Schein anlegen (dient als Klammer f├╝r alle Formulare und ggf. als Rechnung).
    3. Formulare ausf├╝llen.

  • Pilot aufrufen bzw. neu anlegen, Schein anlegen, Formulare ausf├╝llen

    Um einen neuen Piloten anzulegen verwenden Sie grunds├Ątzlich die Suchfunktion. Wird der Pilot nicht gefunden, wird er automatisch als neuer Pilot vorgeschlagen.

    1. Klicken Sie auf die Suchfunktion.
    2. Geben Sie einen Piloten ein mit NAME,VORNAME und dr├╝cken Sie ENTER.

    Ist der Pilot schon im System vorhanden, dann reicht bei der Suche die Angabe der Anfangsbuchstaben. Nach der Eingabe von Name und Geburtsdatum kommen Sie bei Verwendung der Schaltfl├Ąche Neu zun├Ąchst in die Scheinmaske. Als Vertragsart wird Flugmedizin vorgew├Ąhlt. Wenn Sie das Optionale Zusatzmodul f├╝r die Abrechnung erworben haben, wird damit zugleich eine Rechnung f├╝r die Untersuchung angelegt.

    3. Speichern Sie den Schein ab.

    Sie werden nun bei der Neuanlage in die Stammdaten-Maske des Piloten gef├╝hrt. Vervollst├Ąndigen Sie die Angaben. Geben Sie auch die Lizenznummer sowie die Geburtsdaten ein. Alle hier get├Ątigten Angaben werden automatisch in die im folgenden ausgef├╝llten Formulare ├╝bernommen. Besitzt der Pilot mehrere Lizenznummern, dann geben Sie die deutsche Lizenznummer als erstes an, trennen Sie die weiteren Lizenzen mit Leerzeichen.

    Hinweis: Im Schein wird sp├Ąter die zugeh├Ârige Pseudonymisierungsnr. hinterlegt. Um ein Formular zu erfassen, muss ein Schein angelegt sein, damit das Formular einer Untersuchung zugeordnet werden kann und beim anonymen Druck f├╝r das LBA die Pseudonymisierungsnr. ├╝bernehmen kann.

    4. W├Ąhlen Sie nun das Antragsformular in der Symbolleiste aus. 5. F├╝llen Sie das Formular aus. 6. Klicken Sie auf den Speichern-Knopf (Diskette) in der rechten Symbolleiste neben dem Formular.

    Alle personenbezogenen Angaben werden sp├Ąter automatisch entfernt, wenn die anonymen Formulare f├╝r das LBA gedruckt werden.

    Verfahren Sie mit den weiteren ben├Âtigten Formularen genauso.

  • LBA Versand

    Um die Formulare zu versenden rufen Sie die Versandfunktion auf.

    Klicken Sie auf den blauen Briefumschlag in der oberen Hauptsymbolleiste.

    Hier werden alle soeben erstellten Formulare angezeigt.

    Wichtig: Sobald der Pilot zu seiner n├Ąchsten Untersuchung erscheint, muss ein neuer Schein angelegt werden. Dadurch wird ein neuer Kopfsatz f├╝r den Bericht erzeugt.

Erste Schritte mit Q-MED.Aero

Einf├╝hrung

Q-MED.Aero ist speziell f├╝r Flugmediziner entwickelt worden. Das Programm verwaltet Piloten, fliegendes Personal sowie Fluglotsen und speichert alle Formulare in der Pilotenakte. Bei Folgeuntersuchungen kann auf fr├╝here Formulare zur├╝ckgegriffen werden. Zahlreiche Zusatzfunktionen unterst├╝tzen Sie beim Ausf├╝llen und Drucken der Formulare. Insbesondere die Datumsberechnung im Medical erm├Âglicht eine automatische und fehlerfreie Berechnung der G├╝ltigkeitsangaben gem├Ą├č aktueller EASA Vorgaben. Zus├Ątzlich wird die geforderte Pseudonymisierung automatisch durchgef├╝hrt. Die Versandfunktion erstellt auf Knopfdruck alle noch nicht erstellten Formulare f├╝r das LBA und erzeugt dabei die fortlaufende Pseudonymisierungsnr.

In diesem Handbuch werden die grundlegenden Funktionen und Arbeitsschritte beschrieben.

Anmeldung

Starten Sie das Programm. Beachten Sie ggf. die Hinweise und best├Ątigen Sie sie. Sie gelangen nun in die Anmelde-Maske. In der mitgelieferten Datenbank sind bereits mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen vordefiniert.

  • Benutzer admin, Kennwort admin (Systemadministrator)
  • Benutzer D├╝sentrieb, kein Kennwort (Arzt und Praxisadministrator)
  • Benutzer Susi, kein Kennwort (Helferin und Mitarbeiter)

Sie k├Ânnen den Benutzer wahlweise eintippen oder aus dem Men├╝ neben dem Eingabefeld ausw├Ąhlen.

W├Ąhlen Sie einen Benutzer und melden Sie sich mit dem Kennwort an

Neuen Pilot erfassen und eine Untersuchung dokumentieren

Die Dokumentation geht schnell und einfach. Dazu gehen Sie immer wie folgt vor:

1. Pilot aufrufen oder neu anlegen, wenn er noch nicht im System ist.
2. Schein anlegen (dient als Klammer f├╝r alle Formulare und ggf. als Rechnung).
3. Formulare ausf├╝llen.

Pilot aufrufen bzw. neu anlegen, Schein anlegen, Formulare ausf├╝llen

Um einen neuen Piloten anzulegen verwenden Sie grunds├Ątzlich die Suchfunktion. Wird der Pilot nicht gefunden, wird er automatisch als neuer Pilot vorgeschlagen.

  1. Klicken Sie auf die Suchfunktion.
  2. Geben Sie einen Piloten ein mit NAME,VORNAME und dr├╝cken Sie ENTER.

Ist der Pilot schon im System vorhanden, dann reicht bei der Suche die Angabe der Anfangsbuchstaben. Nach der Eingabe von Name und Geburtsdatum kommen Sie bei Verwendung der Schaltfl├Ąche Neu zun├Ąchst in die Scheinmaske. Als Vertragsart wird Flugmedizin vorgew├Ąhlt. Wenn Sie das Optionale Zusatzmodul f├╝r die Abrechnung erworben haben, wird damit zugleich eine Rechnung f├╝r die Untersuchung angelegt.

3. Speichern Sie den Schein ab.

Sie werden nun bei der Neuanlage in die Stammdaten-Maske des Piloten gef├╝hrt. Vervollst├Ąndigen Sie die Angaben. Geben Sie auch die Lizenznummer sowie die Geburtsdaten ein. Alle hier get├Ątigten Angaben werden automatisch in die im folgenden ausgef├╝llten Formulare ├╝bernommen. Besitzt der Pilot mehrere Lizenznummern, dann geben Sie die deutsche Lizenznummer als erstes an, trennen Sie die weiteren Lizenzen mit Leerzeichen.

Hinweis: Im Schein wird sp├Ąter die zugeh├Ârige Pseudonymisierungsnr. hinterlegt. Um ein Formular zu erfassen, muss ein Schein angelegt sein, damit das Formular einer Untersuchung zugeordnet werden kann und beim anonymen Druck f├╝r das LBA die Pseudonymisierungsnr. ├╝bernehmen kann.

4. W├Ąhlen Sie nun das Antragsformular in der Symbolleiste aus. 5. F├╝llen Sie das Formular aus. 6. Klicken Sie auf den Speichern-Knopf (Diskette) in der rechten Symbolleiste neben dem Formular.

Alle personenbezogenen Angaben werden sp├Ąter automatisch entfernt, wenn die anonymen Formulare f├╝r das LBA gedruckt werden.

Verfahren Sie mit den weiteren ben├Âtigten Formularen genauso.

LBA Versand

Um die Formulare zu versenden rufen Sie die Versandfunktion auf.

Klicken Sie auf den blauen Briefumschlag in der oberen Hauptsymbolleiste.

Hier werden alle soeben erstellten Formulare angezeigt.

Wichtig: Sobald der Pilot zu seiner n├Ąchsten Untersuchung erscheint, muss ein neuer Schein angelegt werden. Dadurch wird ein neuer Kopfsatz f├╝r den Bericht erzeugt.